Jetzt anmelden zum Praxistag!

5 Stunden für Inklusion – KI zum Mitmachen!

Wann? 19.06.2024, von 11 Uhr bis 16 Uhr
Wo? Inklusive Offene Tür (OT) Ohmstraße, Ohmstraße 83, 51145 Köln (Porz-Eil)

Wir laden Sie ein zu unserem Praxistag 5 Stunden für Inklusion unter dem Motto KI zum Mitmachen!. Dieser Tag bietet Ihnen die Gelegenheit, sich mit dem Thema Inklusion in der Jugendmedienarbeit auseinanderzusetzen und praktische Erfahrungen mit künstlicher Intelligenz (KI) zu sammeln.

Ablauf:

11:00 Uhr – Beginn der Veranstaltung
11:15 Uhr – Input „KI in der Inklusiven Medienarbeit“
12:00 Uhr – Pause
12:10 Uhr – 1. Praxisphase an unterschiedlichen Mit-Mach-Stationen
13:15 Uhr – Gemeinsame Mittagspause
14:00 Uhr – 2. Praxisphase an unterschiedlichen Mit-Mach-Stationen
15:00 Uhr – Pause
15:10 Uhr – Netzwerken und Abschluss
16:00 Uhr – Ende

Mit-Mach-Stationen (weitere Informationen in Kürze!):
1. Smarte Tools: KI in inklusiven Settings geschickt einsetzen
2. Video und Storytelling
3. Robotik
4. Gaming

Die Stationen werden von unseren jugendlichen Medienexpert*innen sowie Mitgliedern des Netzwerks Inklusion mit Medien durchgeführt.

Netzwerken:
Nach den Workshops haben Sie Zeit, um sich mit anderen Teilnehmenden zu vernetzen und Erfahrungen auszutauschen.

Anmeldung:
Jetzt anmelden! Die Plätze sind begrenzt.
Die Teilnahmegebühr beträgt 20,-€ (inkl. Getränke und Mittagssnack).

Bei weiteren Nachfragen zum Inhalt und Ablauf melden Sie sich gerne bei
Lidia Focke
0203/ 41867684
focke@medienarbeit-nrw.de

Wir freuen uns darauf, Sie beim Praxistag begrüßen zu dürfen!

Workshops 2024

Digital zusammen! – Smarte Tools für Inklusion

Wer inklusive Projekte durchführt, muss manchmal auf einschränkungsbedingte Bedarfe reagieren:

  • Inhalte müssen in einfacher Sprache kommuniziert (und vorgelesen) werden für Teilnehmende, die schwierige Texte nicht verstehen (und nicht lesen können).
  • Bilder müssen beschrieben werden, wenn blinde Teilnehmende dabei sind.
  • Gesprochene Sprache, Videos und Audios brauchen Untertitel und Transkripte für Teilnehmende mit Hörbehinderungen.

Mittlerweile gibt es einige, (KI-basierte) Tools, die all das ermöglichen und so das inklusive Arbeiten sehr erleichtern. Es gibt sie als geräteintegrierte Funktionen (Bedienungshilfen), Apps oder Browsertools- und -funktionen. Im Workshop gibt Carola Werning einen Überblick über Tools für inklusives Arbeiten, einige Tools können in einer praktischen Phase ausprobiert und diskutiert werden. 

Wann?  22.04.2024, 10:00 bis 12:00 Uhr
Wo?      Online via Zoom
Wer?     Carola Werning, barrierefrei kommunizieren!, tjfbg

Infos zu den bereits stattgefunden Workshops

Swipe Right – Jugendliche, digitale Sexualität und Inklusion

In unserer modernen Welt spielt das Internet eine bedeutende Rolle bei der Entdeckung und Exploration der eigenen Sexualität. Dieser Workshop richtet sich an Fachkräfte für Jugendarbeit, die das Thema Sexualität ansprechen möchten. 

Inhalte: Basale Konzepte der Sexualität, Sexualität und das Internet, Sicherheit und Datenschutz (kurz), Pornografiekompetenz

Das Hauptziel dieses Workshops ist es, Fachkräfte für Jugendarbeit mit den notwendigen Kenntnissen und Tools auszustatten, um Jugendliche bei ihrer Reise zur Entdeckung ihrer Sexualität im digitalen Zeitalter zu unterstützen. 

Bitte beachten Sie, dass dieser Workshop darauf abzielt, einen sicheren und respektvollen Raum zu schaffen, in dem offene Diskussionen stattfinden können, und alle Teilnehmenden werden ermutigt, ihre Fragen und Anliegen ohne Vorurteile zu äußern. 

Wann?  20.03.2024, 14:00 bis 16:00 Uhr
Wo?      Online via Zoom
Wer?    Dr. Jessica Szczuka, Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Duisburg-Essen